Hauptarchiv Bethel

 
Spenden
Suchen
Ausstellung des Hauptarchivs zur Geschichte des Zivildienstes in Bethel

Ausstellungen

Frauen mit Beruf(-ung) - Die Geschichte Sareptas

Frauen mit Beruf(-ung) - Die Geschichte Sareptas

Die Ausstellung zeigt die Geschichte von Frauen, die in einer Zeit, in der es für Frauen kaum möglich war, einen qualifizierten Beruf auszuüben, der Berufung zum Dienst in einer evangelischen Schwesternschaft folgten. Die Ausstellung zeigt auch die Entwicklung der Westfälischen Diakonissenanstalt Sarepta von ihren Anfängen 1869 in Bielefeld über Phasen der Professionalisierung und Krisenzeiten bis zur neuen Form der Sarepta Schwesternschaft seit 2004.

Hier geht es zur Ausstellung »
Zur besseren Ansicht bitte mit dem Browser „Google Chrome“ öffnen.


Die Wanderausstellung "Wangemanns Wanderungen. Hilfen für Menschen auf der Straße seit 1892" können Sie bei uns ausleihen.

In der Ausstellung geht es um die Geschichte der Wohnungslosenhilfe. Ausgangspunkt ist ein spektakulärer Fall öffentlicher Skandalisierung: Im Frühjahr 1892 schickte Friedrich v. Bodelschwingh d.Ä., der Vorsteher Bethels, den angehenden Theologen Theodor Wangemann inkognito "auf die Walz". Er sollte ein ungeschminktes Bild von den Verhältnissen auf der Straße und in den Herbergen für die wanderarme Bevölkerung gewinnen. Die Veröffentlichung der Berichte Wangemanns lösten damals eine öffentliche Debatte aus.

Die Ausstellung besteht aus 18 Roll-ups. Einfach zu transportieren und aufzubauen.

Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Tel. 0521 144-3255
E-Mail: geschichte[at]bethel.de

© 2021 Hauptarchiv Bethel